Der Spielmannszug neben der Ehrentribühne
beim Vorbeimarsch des Festumzugs
100 Jahre TV1912
im Mai 2012

 60 Jahre

Spielmannszug

Übungsstunden:
Dienstag
20:00 - 22:00 Uhr
im Sportheim

Sie können gerne bei uns mit machen?

Rufen Sie uns an oder schicken eine Mail.

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie Bilder des Spielmannszuges aus "vergangenen Tagen" :

Bilder aus 50 Jahren Spielmannszug

Gauturntag 23.06.2012 in Alsfeld, Bild 1

Gauturntag 23.06.2012 in Alsfeld, Bild 2

 

 

60 Jahre Spielmannszug

des  "Turnvereins 1912 Kesselbach"

 

Stand Mai 2012

Im Jahre 1952, also vor nunmehr 60 Jahren, haben einige Musikbegeisterte unseren Spielmannszug gegründet und in der Folgezeit zu einem leistungsfähigen Zug ausgebaut. Als Spielmannszug im „Turngau Mittelhessen“ haben unsere Vorgänger und ein Teil der heute noch Aktiven an vielen Festen und Veranstaltungen teilgenommen.

 

Unvergessen von uns Spielleuten bleiben die Auftritte bei:

     - vielen Gau- Turnfesten der 50er und 60er Jahre,

     - den Hessentagen in Darmstadt und Friedberg,

     - 11 Faschingsumzügen in Gießen,

     - zahlreichen Festen aller Art im Kreisgebiet und darüber hinaus.

 

Mit unzähligen „Ständchen“ aus den unterschiedlichsten Anlässen, wie Hochzeiten, runden Geburtstagen, Jubiläen usw., durften wir zur Unterhaltung beitragen.

In den 70er Jahren stellten leider immer mehr der mit uns befreundeten Turner-Spielmannszüge ihren Spielbetrieb ein oder formierten sich zu Musikzügen um.

Das Interesse an reinen Spielmannszügen erlosch fast völlig.

So legten auch wir eine schöpferische Pause ein, aber nur, um rechtzeitig zu unserem 75jährigen Vereinsjubiläum im Jahre 1987 unsere Wiederauferstehung zu feiern.

Aus den ursprünglich geplanten monatlichen Zusammenkünften zur Pflege der Kameradschaft, wurde sehr schnell wieder ein regelmäßiger 14tägiger Übungsbetrieb. Erstaunlicherweise waren weder Instrumente noch Spielleute in der Zwischenzeit eingerostet, so dass wir, zum ersten Male wieder beim 75jährigen Turnfest, zur Freude uns wohlgesonnener Mitbürger auftreten konnten. Da Applaus ja bekanntermaßen beflügelt und wir auch vom Ehrgeiz gepackt wurden, stand nun einem Neuanfang nichts mehr im Wege.

Obwohl wir in den letzten Jahren einige jüngere Spielleute dazu bekommen haben, uns mit neuen Instrumenten ausrüsteten und heute immer noch sehr gut spielen, ist es nicht unser Bestreben diese Leistungen bei Wettstreiten und Wertungsspielen zu messen.

Wir betrachten unser gemeinsames Musizieren als Hobby bei dem auch die Pflege der Kameradschaft nicht zu kurz kommt.

Kurzum:   Wir bemühen uns, unser Bestes noch möglichst lange zu geben, um auch weiterhin zu gefallen!